Beyond Bulls & Bears

Management von ESG-Risiken und -Chancen
Perspektiven

Management von ESG-Risiken und -Chancen

Informationen, Daten und Analysen sind der Treibstoff für Anlageentscheidungen. Im Laufe der Zeit haben Anleger immer wieder innovative Methoden gefunden, um aus neu entstandenen und entwickelten Informationen neue Erkenntnisse zur Unterstützung ihrer Entscheidungen zu gewinnen. Heute richten manche vorausschauende Anleger ihren Fokus verstärkt auf die Analyse von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG), um ihre Researchaktivitäten um zusätzliche Perspektiven zu ergänzen. Julie Moret, Head of ESG bei Franklin Templeton, erläutert, wie ESG zu einem weiterentwickelten Rahmen für Anlagebewertungen und ganzheitlicher Risikobeurteilung beiträgt.

Ein glänzendes Projekt: Warum einige Anleger inzwischen wieder Gold in Betracht ziehen
Perspektiven

Ein glänzendes Projekt: Warum einige Anleger inzwischen wieder Gold in Betracht ziehen

Einige Anleger haben ihr Engagement bei Gold als Reaktion auf die erhöhte Volatilität an den Finanzmärkten reflexartig verstärkt. Steve Land von der Franklin Equity Group erklärt, dass es bei Gold um mehr als nur das geht. Zudem erläutert er, warum er die Aussichten für Gold und Goldaktien positiv einschätzt.

Technologie im Zeitalter des digitalen Wandels
Aktien

Technologie im Zeitalter des digitalen Wandels

im Oktober sind die Anleger vor dem Hintergrund einiger Unsicherheiten an den Märkten risikoscheuer geworden, wodurch sich die Stimmung bezüglich des Technologiesektors eingetrübt hat. Jonathan Curtis, Vice President und Research Analyst bei der Franklin Equity Group, gibt seine Einschätzung zu den Faktoren für die derzeitige Marktvolatilität und erklärt, warum die Bewertungen im Technologiesektor aus seiner Sicht angemessen sind. Ein weiteres Thema ist der digitale Wandel, der fast jede Branche verändert und durch den neue Chancen für Anleger entstehen.

Könnten Anleger den Schlüssel zur Bewältigung des Klimawandels in der Hand haben?
Perspektiven

Könnten Anleger den Schlüssel zur Bewältigung des Klimawandels in der Hand haben?

„Wir sind der Ansicht, dass Unternehmen, die aktiv versuchen, realistische und wissenschaftlich fundierte Ziele für eine Verringerung des CO2-Ausstoßes zu erreichen, Chancen für substanzorientierte Anleger wie uns eröffnen könnten. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, die einen Wandel hin zu einer kohlenstoffärmeren Wirtschaft vollziehen.“ - Maarten Bloemen, Templeton Global Equity Group

Auf der Suche nach Value – trotz überhöhter Bewertungen und Marktverwerfungen
Aktien

Auf der Suche nach Value – trotz überhöhter Bewertungen und Marktverwerfungen

„Von all den verschiedenen makroökonomischen und politischen Faktoren, die Anleger während der letzten Monate beschäftigt haben, dürften sich Zinsen unserer Einschätzung nach als die wichtigsten erweisen. Während die Zentralbanken in den wichtigsten Regionen der Welt ihre quantitative Lockerung zurückfahren und sich auf eine Normalisierung ihrer Zinssätze zubewegen, werden wir uns auch weiterhin auf die Verwerfungen konzentrieren, die dies an den Devisen- und Aktienmärkten sowie im Hinblick auf Bewertungen verursachen kann.“ - Templeton Global Equity Group

US-Aktienmarkt: Wird es ewig so gut laufen?
Aktien

US-Aktienmarkt: Wird es ewig so gut laufen?

Der Anstieg des US-Aktienmarktes legte im Oktober eine Pause ein, da die Anleger steigende Zinssätze, langsameres weltweites Wachstum und die ständige Frage: „Wird es ewig so gut laufen?“ zu verdauen hatten. Da viele Anleger für die Zukunft Turbulenzen erwarten, gibt uns Grant Bowers von der Franklin Equity Group seine Einschätzung zu US-Aktien und zur Konjunktur und erläutert, wie langfristige Investments in einem volatilen Markt im Fokus bleiben können.

Ein paar Worte zur Volatilität der Aktienmärkte
Aktien

Ein paar Worte zur Volatilität der Aktienmärkte

Der Oktober ist seinem Ruf als volatiler Monat gerecht geworden: Sorgen über steigende US-Zinsen, eine Abkühlung des Wachstums in China und die anstehenden Midterm-Wahlen in den USA scheinen viele Anleger verschreckt zu haben. Die Franklin Equity Group gibt eine Einschätzung zu den jüngsten Turbulenzen und erklärt, warum Volatilität attraktive Chancen eröffnen kann und warum das Investmentteam nach wie vor gute Gründe für eine Anlage in Technologieunternehmen sieht.

Innovation geht über Kennzeichnungen hinaus
Aktien

Innovation geht über Kennzeichnungen hinaus

„Wir stimmen der GICS-Reklassifizierung weitgehend zu und sind der Meinung, dass die neuen Sektorzuordnungen das Kerngeschäft vieler Unternehmen besser widerspiegeln werden. Allerdings geht uns die GICS-Reform nicht weit genug. Als langfristige Anleger stufen wir Unternehmen gemäß ihrem „Endmarkt“ ein, d.h. in Abhängigkeit des Bedarfs, den sie decken.“ – Matthew Moberg, Franklin Equity Group

Innovationen treiben Biotechnologie an wie nie zuvor
Aktien

Innovationen treiben Biotechnologie an wie nie zuvor

Evan McCulloch von der Franklin Equity Group gibt seine Einschätzung der jüngsten medizinischen Durchbrüche, die seiner Meinung nach das zukünftige Wachstum ankurbeln dürften.

Auf der US-Flüssiggaswelle
Aktien

Auf der US-Flüssiggaswelle

Matt Adams von der Franklin Equity Group erläutert seinen Ausblick für LNG in den USA und die möglichen Konsequenzen für Investoren, während immer mehr Länder auf saubere Energie setzen.

Warum wir glauben, dass sich der US-Bullenmarkt 2019 fortsetzen könnte
Aktien

Warum wir glauben, dass sich der US-Bullenmarkt 2019 fortsetzen könnte

Nachdem die Hausse am US-Aktienmarkt offiziell als längster Bullenmarkt aller Zeiten in die Geschichtsbücher eingegangen ist, macht sich der ein oder andere Marktbeobachter nun Sorgen, dass sich der Aufwärtstrend allmählich seinem Ende nähern könnte. Grant Bowers, Vice President und Portfolio Manager der Franklin Equity Group, erklärt, warum sich der aktuelle Trend seiner Meinung nach auch 2019 noch fortsetzen könnte.

Kommt nun die Glanzzeit für Value-Werte?
Aktien

Kommt nun die Glanzzeit für Value-Werte?

Seit 2008 verlagerte sich in schneller wachsenden Sektoren wie Technologie der Fokus weg von Substanzwerten hin zu US-Wachstumswerte. Lesen Sie, warum sich dies nach Meinung unserer Anlageexperten ändern könnte.