Beyond Bulls & Bears

On my Mind: Die Fed wird ihre Zinsen erneut anheben – weil sie es sich leisten kann
Anleihen

On my Mind: Die Fed wird ihre Zinsen erneut anheben – weil sie es sich leisten kann

Die Finanzmärkte scheinen darauf zu wetten, dass die US-Notenbank ihren mehrjährigen Straffungszyklus über eine sehr lange Zeit hinweg aussetzen wird. Sonal Desai, CIO der Franklin Templeton Fixed Income Group, sieht die Lage jedoch anders. Hier argumentiert sie, warum im Laufe des Jahres durchaus mit weiteren Zinsanhebungen zu rechnen sein könnte.

Wandelanleihen: Glauben Sie nicht alles, was Sie hören
Aktien

Wandelanleihen: Glauben Sie nicht alles, was Sie hören

„Als langfristige Anleger ändert sich unsere allgemeine Einschätzung wandelbarer Wertpapiere nicht von Quartal zu Quartal bzw. in Phasen erhöhter Marktvolatilität.“ - Alan Muschott, Franklin Equity Group

Das wirkliche Risiko an den globalen Märkten von heute
Anleihen

Das wirkliche Risiko an den globalen Märkten von heute

Michael Hasenstab, CIO von Templeton Global Macro, sieht die momentan zu beobachtende Verlangsamung des weltweiten Wachstums als zyklische konjunkturelle Abschwächung - und nicht als das Ende des Zyklus.

Eine Verlangsamung bedeutet nicht das Ende. Unsere Sicht auf US-Zinsen, Inflation und China
Anleihen

Eine Verlangsamung bedeutet nicht das Ende. Unsere Sicht auf US-Zinsen, Inflation und China

Nachdem die US-Notenbank (Fed) bei ihrer geldpolitischen Sitzung im Januar beschlossen hat, ihre Zinsen unverändert zu belassen, scheint der Markt nun davon auszugehen, dass die Fed ihre Zinsanhebungen über einen längeren Zeitraum hinweg aussetzen könnte. Ein längerer Shutdown der US-Regierung hat die Bedenken verschärft, die Wirtschaft könne sich an einem Wendepunkt befinden. Sonal Desai, CIO der Franklin Templeton Fixed Income Group, ist jedoch der Ansicht, dass die Vorstellung, die Fed werde ihre Zinsen in diesem Jahr überhaupt nicht anheben, „fehl am Platz ist“.

Globale Unsicherheit zeigt Chancen bei GCC-Anleihen auf
Anleihen

Globale Unsicherheit zeigt Chancen bei GCC-Anleihen auf

Auch wenn ein stabiles wirtschaftliches Umfeld Schuldtitel des Golf-Kooperationsrats (GCC) weiterhin stützt, ist die Aufnahme des GCC in den J.P. Morgan Emerging Market Bond Index am 31. Januar das vielleicht wichtigste Ereignis für lokale Anleihen.“ – Dino Kronfol, Chief Investment Officer von Franklin Templeton Global Sukuk und MENA Fixed Income

Ein harter Brexit würde Unsicherheit für die Märkte eliminieren
Anleihen

Ein harter Brexit würde Unsicherheit für die Märkte eliminieren

Zweieinhalb Jahre nachdem das Vereinigte Königreich für einen Austritt aus der Europäischen Union gestimmt hat, nähert sich nun das Endspiel. Wie die Situation letztlich ausgehen wird, ist jedoch weiterhin alles andere als klar. David Zahn, Head of European Fixed Income, ist der Ansicht, dass sich die Finanzmärkte inzwischen nichts sehnlicher wünschen als ein Ende der Ungewissheit – selbst wenn dies bedeutet, die kurzfristigen Belastungen durch einen harten Brexit hinzunehmen.

Das „Who is Who“ des ETF-Ökosystems
ETFs

Das „Who is Who“ des ETF-Ökosystems

Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets bei Franklin Templeton Investments, bietet eine einfache Erklärung der verschiedenen Rollen im ETF-Handel.

Eine gemäßigte Zinsanhebung durch die Fed
Anleihen

Eine gemäßigte Zinsanhebung durch die Fed

Die US-Notenbank hat ihre Zinsen zum vierten Mal in diesem Jahr angehoben. Wird sich die Zentralbank 2019 bei ihrer geldpolitischen Straffung eine Auszeit gönnen, nachdem Kritiker inzwischen begonnen haben, ihre Maßnahmen in Frage zu stellen? Michael Materasso von der Franklin Templeton Fixed Income Group kommentiert die Entwicklung.

Theresa May bleibt standhaft, aber was bedeutet das für Investoren?
Anleihen

Theresa May bleibt standhaft, aber was bedeutet das für Investoren?

Theresa May hat das Misstrauensvotum überstanden, zu welchem von euroskeptischen Mitgliedern ihrer eigenen Partei aufgerufen wurde. Sie wird das Vereinigte Königreich auf seinem Weg nach Brexit weiterhin führen. Doch David Zahn, Head of European Fixed Income, warnt davor, dass die Probleme von Theresa May noch nicht vorbei sind. Er prognostiziert weitere Volatilität der Finanzmärkte, argumentiert aber, dass es Möglichkeiten für kluge aktive Manager geben könnte.

Zurück von der Reise: Fünf Lehren aus unserer Reise durch Europa
Anleihen

Zurück von der Reise: Fünf Lehren aus unserer Reise durch Europa

Im Rahmen einer Reise durch Europa hatte David Zahn, Head of European Fixed Income bei Franklin Templeton, kürzlich Gelegenheit, Anleger aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien zu treffen. In diesem Artikel schildert er die auf seiner Reise gewonnenen Erkenntnisse und auch einige Überraschungen.

Theresa Mays Hindernislauf auf dem Weg zum Brexit hat gerade erst begonnen: Die Lage aus Sicht der Anleger
Anleihen

Theresa Mays Hindernislauf auf dem Weg zum Brexit hat gerade erst begonnen: Die Lage aus Sicht der Anleger

Die britische Premierministerin Theresa May scheint die erste Hürde in ihrem Versuch, einen „weichen“ Brexit zu erreichen, überwunden zu haben. Ihr Kabinett hatte sich anfänglich noch für die von den Verhandlungsführern erzielte Einigung über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ausgesprochen. Anschließend traten jedoch mehrere Kabinettmitglieder zurück. David Zahn, Head of European Fixed Income bei Franklin Templeton, warnt, dass ihr die größte Herausforderung noch bevorsteht. Zudem geht er davon aus, dass zahlreiche weitere Hindernisse auf sie zukommen werden, die weitreichende Konsequenzen für Anleger haben werden.

Wie die Zukunft Angela Merkels die europäischen Märkte beeinflussen könnte
Anleihen

Wie die Zukunft Angela Merkels die europäischen Märkte beeinflussen könnte

Die Märkte haben Spekulationen über die Zukunft der deutschen Kanzlerin Angela Merkel weitgehend gelassen hingenommen, nachdem diese angekündigt hat, ihren Posten als Vorsitzende der Christlich Demokratischen Union niederlegen zu wollen. David Zahn, unser Head of European Fixed Income, ist jedoch der Ansicht, dass ihre Entscheidung schon in nicht allzu ferner Zukunft sowohl politische als auch wirtschaftliche Konsequenzen haben könnte.