Beyond Bulls & Bears

Fokus auf Fundamentaldaten in den USA und den Schwellenländern
Anleihen

Fokus auf Fundamentaldaten in den USA und den Schwellenländern

„Wenn man einen Zeithorizont von drei Monaten hat, ist eine Anlage in den Schwellenländern sehr schwierig. Wenn man einen Zeithorizont von mehreren Jahren hat, kann man sich diese Panikverkäufe, die nicht fundamentaler Art sind, zunutze machen.“ - Dr. Michael Hasenstab.

Italien am Wendepunkt
Anleihen

Italien am Wendepunkt

Die von der populistischen Regierung Italiens vorgeschlagenen kontroversen Ausgabenpläne sorgten Anfang Oktober unter Anlegern für Konsternierung. David Zahn, Head of European Fixed Income, betrachtet, wie die zunehmende Beliebtheit der Koalitionsregierung die Reaktion der Europäischen Union beeinflussen könnte. Darüber hinaus untersucht er die Auswirkungen auf die Eurozone insgesamt.

Aktive ETFs: Für Anleihenanleger, die nicht der breiten Masse folgen wollen
Aktien

Aktive ETFs: Für Anleihenanleger, die nicht der breiten Masse folgen wollen

"In Zeiten erhöhter Volatilität, in denen durch Momentum verursachte Bewegungen von Indizes potenzielle Anlagechancen eröffnen können, bieten aktiv gemanagte ETFs die Möglichkeit, von der Expertise der beteiligten Investmentmanager und den Vorteilen eines ETF-Instruments gleichzeitig zu profitieren.“ Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets

Die Einstellung der Öffentlichkeit gegenüber der Umwelt ändert sich. Ebenso muss sich auch der Investmentansatz ändern.
Anleihen

Die Einstellung der Öffentlichkeit gegenüber der Umwelt ändert sich. Ebenso muss sich auch der Investmentansatz ändern.

"Nach unserer Teilnahme an der diesjährigen Principles for Responsible Investment Conference (PRI) in San Francisco ist uns eines sehr deutlich geworden: Anleger und Anlageverwalter müssen proaktiv auf die sich ändernde Einstellung der Öffentlichkeit gegenüber der Umwelt eingehen.“ - David Zahn

Höhere Bonität für bessere Beständigkeit
Anleihen

Höhere Bonität für bessere Beständigkeit

Einige Investment-Grade-Anleihen sind riskanter, als ihre Ratings ausdrücken, während Hochzinsanleihen von positiven Impulsen profitieren. Derweil begünstigen viele Bank-Loan-Verträge mittlerweile Kapitalnehmer gegenüber Kapitalgebern. Glenn Voyles, Marc Kremer, Matt Fey, Brian French und Reema Agarwal von der Franklin Templeton Fixed Income Group werfen einen Blick auf diese Bereiche des heutigen Kredituniversums.

US-Notenbank: Volle Kraft voraus
Anleihen

US-Notenbank: Volle Kraft voraus

Chris Molumphy, Chief Investment Officer der Franklin Templeton Fixed Income Group, gibt seine Einschätzung zum „Normalisierungspfad“ der Fed vor dem Hintergrund des aus seiner Sicht insgesamt positiven wirtschaftlichen Umfelds in den USA.

Drei Entwicklungen in Europa, die Sie während des Sommers womöglich verpasst haben – und eine, die noch auf sich warten lässt
Anleihen

Drei Entwicklungen in Europa, die Sie während des Sommers womöglich verpasst haben – und eine, die noch auf sich warten lässt

David Zahn, Head of European Fixed Income, über die Gründe, warum aus seiner Sicht die Renditen auf Anleihen der europäischen Kernländer unrealistisch niedrig sind, die Auswirkungen der „getarnten Drosselung“ in Japan und das sich abzeichnende Führungsvakuum im Herzen Europas. Und: Warum das Ausbleiben von Fortschritten beim Brexit allen EU-Mitgliedstaaten Sorgen bereiten sollte.

Wie AMLO und Mexiko ein populistisches Schicksal vermeiden können
Anleihen

Wie AMLO und Mexiko ein populistisches Schicksal vermeiden können

„Mexikos neuer Präsident Andrés Manuel López Obrador hat zwar hier und da populistische Tendenzen an den Tag gelegt (beispielsweise will er Pensionsleistungen erhöhen oder weitläufig Stipendien verteilen), sein Team scheint sich der Fallstricke jedoch bewusst zu sein, die auf Regierungen lauern können, die das Vertrauen in die Finanzmärkte eines Landes erschüttern.“ - Michael Hasenstab

Sukuk auf dem Weg in den finanziellen Mainstream
Anleihen

Sukuk auf dem Weg in den finanziellen Mainstream

"In unseren Augen sind globale Sukuk eine missverstandene Anlageklasse. Zu den Irrmeinungen, von denen Sukuk häufig betroffen sind, zählen unter anderem die Vorstellungen, dass Sukuk dem mit der Ölpreisvolatilität verbundenen Ereignisrisiko gegenüber besonders anfällig sind oder dass sie sich ausschließlich auf einige wenige geografische Regionen konzentrieren.“ Dino Kronfol, CIO der Franklin Templeton Global Sukuk- und MENA Fixed Income-Strategien.

Wandelanleihen: Eine vielseitige Anlageklasse
Anleihen

Wandelanleihen: Eine vielseitige Anlageklasse

„Angesichts des guten Laufs, den der US-Aktienmarkt in den letzten Jahren gehabt hat, machen sich viele Anleger womöglich Sorgen über Aktienbewertungen und ihre Engagements in Aktien. In diesem Umfeld könnte es für einige Anleger interessant sein, ein Engagement in wandelbaren Wertpapieren in Erwägung zu ziehen.“ – Alan Muschott, Franklin Equity Group

Michael Hasenstab: Update zu unseren Bewertungen für die Robustheit der globalen Märkte
Anleihen

Michael Hasenstab: Update zu unseren Bewertungen für die Robustheit der globalen Märkte

Templeton Global Macro argumentiert überzeugend, dass man die stabilen von den weniger stabilen Volkswirtschaften unterscheiden muss, um attraktive Chancen in den Schwellenländern zu erkennen. Hier bietet Dr. Michael Hasenstab ein Update zum „Local Markets Resiliency Index“ des Teams und hebt die Ergebnisse von sieben verschiedenen Ländern hervor: Argentinien, Brasilien, Indien, Indonesien, Mexiko, Malaysia und Südafrika.

Renten-ETFs: Demokratisierung der Preisfindung für Anleger
ETFs

Renten-ETFs: Demokratisierung der Preisfindung für Anleger

Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets bei Franklin Templeton Investments, erklärt, warum mit Renten-ETFs an den Rentenmärkten endlich ein wenig Demokratie Einkehr hält.