Beyond Bulls & Bears

Agil bleiben in unsicheren Zeiten
Perspektiven

Agil bleiben in unsicheren Zeiten

Angesichts der anhaltenden Unsicherheit über das globale Wachstum und die Handelslage wurden die Märkte weltweit im dritten Quartal 2019 immer wieder von erhöhter Volatilität heimgesucht. Vor diesem Hintergrund diskutieren unsere leitenden Anlageexperten, warum sie kurzfristig nicht mit einer Rezession rechnen, jedoch auf einen vorsichtigen und flexiblen Ansatz setzen. 

Real Assets könnten eine Alternative sein
Aktien

Real Assets könnten eine Alternative sein

In der aktuellen Ausgabe der Allokationseinschätzungen „Allocation Views“ beschreiben sie sechs große Themen, die ihre derzeitigen Einschätzungen bedingen: langsameres weltweites Wachstum, niedrige Inflation, Wirksamkeit der Geldpolitik, Wichtigkeit geschickten Managements, Sachwerte und alternative Wertpapiere, die nicht alternativ genug sind. 

Handelsspannungen flackern auf: Wo geht die Reise nun hin?
Multi-Asset

Handelsspannungen flackern auf: Wo geht die Reise nun hin?

Die Marktvolatilität hat zuletzt zugenommen, da die Handelsspannungen zwischen den USA und China immer wieder aufflackern und die jüngsten Maßnahmen der Zentralbanken werfen mehr Fragen als Antworten auf. Dies hat zahlreiche Anleger nervös gemacht. Ed Perks, CIO von Franklin Templeton Multi-Asset Solutions, und Gene Podkaminer, Head of Multi-Asset Research Strategies, präsentieren die aktuellen Ansichten des Teams über die zu erwartende Entwicklung der Weltwirtschaft – und wie Anleger heute mit Risiken umgehen sollten. Sie sind der Ansicht, dass die anhaltende Unsicherheit eine vorsichtige und flexible Ausrichtung erfordert.

Ist Ihr Portfolio auf einen möglichen Waldbrand vorbereitet?
Multi-Asset

Ist Ihr Portfolio auf einen möglichen Waldbrand vorbereitet?

"Aus unserer Sicht könnte die Unsicherheit bei den Vorhersagen über Terminzinssätze, Inflation und Unternehmensgewinne mit der Verlangsamung des weltweiten Wachstums zunehmen.“ – Wylie Tollette, Franklin Templeton Multi-Asset Solutions

Turbulenzen am Aktienmarkt und ihr Kontext
Multi-Asset

Turbulenzen am Aktienmarkt und ihr Kontext

Zweifelsohne waren viele Aktienanleger froh, 2018 endlich hinter sich lassen zu können. Insbesondere die erhöhte Volatilität im vierten Quartal überraschte viele Anleger. Laut Ed Perks, CIO von Franklin Templeton Multi-Asset Solutions, wird in den Diskussionen um die Volatilität häufig außer Acht gelassen, dass sie nicht von einer breiten Verschlechterung der wirtschaftlichen Fundamentaldaten herrührt. Und zudem hätten sich die Anleger an niedrige Volatilität derart gewöhnt, dass 2018 tatsächlich nur eine Rückkehr auf „normale Niveaus“ markierte.

Beurteilung der fundamentalen Marktlage bei einem geteilten Kongress
Multi-Asset

Beurteilung der fundamentalen Marktlage bei einem geteilten Kongress

"Generell dürfte ein geteilter Kongress nicht zu einem Richtungswechsel der Politik insgesamt führen. Wir erwarten keine größeren Änderungen bei der aktuellen Steuer-, Ausgaben- oder Handelspolitik.“ – Ed Perks, CIO von Franklin Templeton Multi-Asset Solutions

Wichtiges heraushören: Trump, Handel und Twitter
Multi-Asset

Wichtiges heraushören: Trump, Handel und Twitter

„Können Trumps Äußerungen die weltweiten Aktienmärkte langfristig beeinflussen? Derzeit deuten die Frühindikatoren besonders in den USA weiter auf ein robustes Wachstum hin.“ – Matthias Hoppe, Franklin Templeton Multi-Asset Solutions

Unternehmensanleihen im Umfeld von Marktvolatilität
Multi-Asset

Unternehmensanleihen im Umfeld von Marktvolatilität

"Wir erleben aus erster Hand, wie eine hohe Unternehmensrentabilität einzelne Unternehmensanleihen auf fundamentaler Ebene stützt, scheinbar um der aggressiveren Politik der US-Notenbank und den politischen und geopolitischen Herausforderungen zu trotzen.“ – Ed Perks, CIO von Franklin Templeton Multi-Asset Solutions

Die Disruption des Geldes
Perspektiven

Die Disruption des Geldes

Während Spekulanten sich mit großem Eifer auf virtuelle Währungen stürzen, verfolgen professionelle Anleger weitgehend einen vorsichtigeren Ansatz. Roger Bayston, Senior Vice President von Franklin Templeton Fixed Income Group, Austin Trombley, Vice President und Data Scientist von Franklin Templeton Fixed Income Group, und Anthony Hardy, Research Analyst bei Franklin Equity Group, nahmen jüngst an einer Podiumsdiskussion zum Thema teil. Sie diskutieren, wie digitale Währungen funktionieren, wie Blockchain-Technologie möglicherweise viele Facetten unseres Lebens beeinflussen wird und welche Anlagemöglichkeiten sie in diesem sich rasch wandelnden Bereich sehen.

Volatilitätseffekte machen sich an den Märkten bemerkbar
Multi-Asset

Volatilitätseffekte machen sich an den Märkten bemerkbar

Matthias Hoppe von Franklin Templeton Multi-Asset Solutions untersucht die Konsequenzen der jüngsten Volatilitätsschübe aus Sicht eines Multi-Asset-Anlegers.

Ein selektiver Blick auf Unternehmenskredite
Multi-Asset

Ein selektiver Blick auf Unternehmenskredite

"Der positiven Einschätzung der wirtschaftlichen Fundamentaldaten entsprechend halten wir auch die Kreditbedingungen für günstig. Die Zinsen sind weiterhin niedrig, die Unternehmensbilanzen sind allgemein stark, und die Schuldendienstkosten erscheinen überschaubar. Die Märkte scheinen für die Ausgabe von Schuldtiteln empfänglich zu sein.“ – Ed Perks, Franklin Templeton Multi-Asset Solutions

K2 Advisors: Ausblick Hedgefonds-Strategie viertes Quartal
Alternatives

K2 Advisors: Ausblick Hedgefonds-Strategie viertes Quartal

Zwar können wir das Auf und Ab der Märkte nicht vorhersehen, doch wir können Portfolios vorsichtig entsprechend dem jeweiligen Kontext positionieren. Vielleicht sollte jetzt in Betracht gezogen werden, das Risiko in gewissem Maße zurückzufahren. Nach unserer Einschätzung wurde in diesem Zyklus das leichte Geld bereits verdient.“ – K2 Advisors