Beyond Bulls & Bears

Entwicklungen, die das Marktgeschehen in Europa unserer Meinung nach in den nächsten Monaten bestimmen dürften
Aktien

Entwicklungen, die das Marktgeschehen in Europa unserer Meinung nach in den nächsten Monaten bestimmen dürften

Während europäische Anleger und Marktteilnehmer aus ihrem Sommerurlaub zurückkehren und sich auf das letzte Drittel des Jahres 2019 vorbereiten, beleuchtet unser Head of European Fixed Income David Zahn die Themen, die seiner Meinung nach das Marktgeschehen in den kommenden Monaten bestimmen werden.

Warum europäische Anleihen sogar bei negativer Rendite noch Wertpotenzial haben
Aktien

Warum europäische Anleihen sogar bei negativer Rendite noch Wertpotenzial haben

"Nach unserer Auffassung könnten europäische Anleihen mit der Kombination einer erwarteten EZB-Zinssenkung im September und einer positiv geformten Zinsstrukturkurve global betrachtet weiterhin attraktiv sein.“ – John Beck, Director Fixed Income, London, Franklin Templeton

Warum wir die EZB-Nominierung Lagardes positiv einschätzen
Anleihen

Warum wir die EZB-Nominierung Lagardes positiv einschätzen

Christine Lagarde mag als Kandidatin für die Spitzenposition in der Europäischen Zentralbank (EZB) zwar überrascht haben, David Zahn, Head of European Fixed Income, sieht darin jedoch eine positive Wahl. Er erklärt, warum sich sowohl ihre Erfahrung als auch ihr Mangel an Erfahrung als positiv erweisen könnten, wenn sie den Posten tatsächlich bekommt. Zudem ist er davon überzeugt, dass die EZB konsequent an ihrem Lockerungskurs festhalten dürfte – ganz gleich, wer an ihrer Spitze steht.

Europawahlen: Große Veränderungen oder bleibt alles beim Alten?
Anleihen

Europawahlen: Große Veränderungen oder bleibt alles beim Alten?

Viele Beobachter rechnen damit, dass die bevorstehenden Europawahlen eine Welle populistischer Abgeordneter ins Europäische Parlament schwemmen werden. David Zahn, Head of European Fixed Income, ist der Meinung, dass es zwar zu einer Verschiebung des politischen Gleichgewichts kommen könnte, die Fähigkeit der Extremisten an beiden Enden des politischen Spektrums, die Richtung der Europäischen Union dramatisch zu verändern, jedoch beschränkt sein dürfte.

Immer noch kein Weg zu einer Lösung des Brexit-Dilemmas in Sicht
Anleihen

Immer noch kein Weg zu einer Lösung des Brexit-Dilemmas in Sicht

Der Brexit könnte einmal mehr vertagt worden sein. Die Europäische Union hat angeboten, dem Vereinigten Königreich mehr Zeit einzuräumen, um zu entscheiden, wie sich der Austritt des Landes aus der Union gestalten soll. Die Maßnahme könnte kurzfristig zwar einen No-Deal-Brexit verhindern, unser Head of European Fixed Income David Zahn ist jedoch der Ansicht, dass die Probleme hierdurch lediglich auf einen späteren Zeitpunkt aufgeschoben werden.

Kann eine Verlängerung seitens der EU die Brexit-Pattsituation wirklich beheben?
Anleihen

Kann eine Verlängerung seitens der EU die Brexit-Pattsituation wirklich beheben?

Nach einigen nervenaufreibenden Stunden haben die Staats- und Regierungschefs der EU dem Antrag der britischen Regierung auf eine Vertagung des Brexit stattgegeben. Allerdings ist die gewährte Frist kürzer als sich Theresa May erwünscht hatte. David Zahn, Head of European Fixed Income, ist allerdings der Ansicht, dass die Entscheidung lediglich die Uhr zurückstellt. Er warnt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass das Vereinigte Königreich ohne Vertrag aus der Europäischen Union hinaustaumelt, nach wie vor hoch ist.

Kommt nun eine Glanzzeit für Small Cap-Werte?
Aktien

Kommt nun eine Glanzzeit für Small Cap-Werte?

„Unseres Erachtens zählen US-amerikanische Small Cap-Werte derzeit zu den teuersten der Welt, insbesondere in den Sektoren Technologie und Gesundheit. Da uns die Bewertungen in den USA teuer erscheinen und die Zinsen steigen, finden wir nicht so viele überzeugende Chancen wie in Europa und Asien (außerhalb Japans).“ - Ed Lugo von der Franklin Equity Group

Perspektiven zum Thema „Disruption“
Aktien

Perspektiven zum Thema „Disruption“

„In den letzten Jahren haben wir eine ganze Reihe von Entwicklungen beobachten können, die nahelegen, dass Anleger Themen, von denen sie glauben, eine gute Kenntnis zu besitzen, vielleicht einmal neu überdenken sollten. Zahllose Berichte haben sich darauf konzentriert, wie neue Technologien - wie etwa selbstfahrende Autos - globale Branchen von Grund auf verändern werden. Dennoch gibt es auch außerhalb des Technologiesektors Umwälzungen, die bislang deutlich weniger Beachtung finden.“– Stephen Dover

Warum europäische Aktien Boden gutmachen können
Aktien

Warum europäische Aktien Boden gutmachen können

Die Aktienmärkte scheinen sich nach der kurzen, heftigen Volatilität, die durch politische Turbulenzen im vergangenen Monat in Italien und Spanien ausgelöst wurde, beruhigt zu haben. Dylan Ball von der Templeton Global Equity Group betrachtet die Lage in Europa und mögliches Wertpotenzial.

Eine unkonventionelle neue Regierung in Italien
Anleihen

Eine unkonventionelle neue Regierung in Italien

"Wir halten die Befürchtungen über die Euroskepsis der Liga-/Fünf-Sterne-Koalition zwar für überzogen, sind uns jedoch der Tatsache bewusst, dass es zu Spannungen zwischen Brüssel und Rom kommen könnte, insbesondere im Hinblick auf die Ausgabenpläne der neuen Regierung.“ – David Zahn, Head of European Fixed Income

Berücksichtigung der Liquidität von ETFs bei steigender Marktvolatilität
ETFs

Berücksichtigung der Liquidität von ETFs bei steigender Marktvolatilität

„Unserer Einschätzung nach haben die koordinierten Zentralbankmaßnahmen zur Förderung der Liquidität durch niedrige Zinsen und quantitative Lockerung ein künstliches Umfeld geschaffen. Marktrückgänge wie diejenigen, die wir im bisherigen Verlauf des Jahres 2018 verzeichnet haben, bieten uns einen Einblick in ein aus historischer Sicht typischeres Umfeld.“ – Jason Xavier

Brexit: Der Countdown beginnt
Perspektiven

Brexit: Der Countdown beginnt

Dylan Ball und David Zahn berichten, was sie an den europäischen Aktien- und Rentenmärkten beobachten, während der einjährige Countdown zum Brexit beginnt.