Beyond Bulls & Bears

Meet the Manager: Katrina Dudley
Aktien

Meet the Manager: Katrina Dudley

„Bei meiner Einstellung 2002 war ich mit meinem ersten Kind im fünften Monat schwanger. Franklin Mutual Series investierte in mich, wohl wissend, dass ich relativ bald eine Auszeit brauchen würde und dass es in meinem Leben eine bedeutende Veränderung geben würde. Ich glaube, dass sagt viel über den langfristigen Blick, den wir hier auf alles haben.“ – Katrina Dudley

Ist es an der Zeit, dass Value-Anlagestrategien wieder ins Rampenlicht rücken?
Aktien

Ist es an der Zeit, dass Value-Anlagestrategien wieder ins Rampenlicht rücken?

In den letzten Jahren haben Value-Anlageansätze hinter wachstumsorientierten Investmentstrategien die zweite Geige gespielt. Könnte ihnen nun möglicherweise eine Rückkehr ins Rampenlicht bevorstehen? Peter Langerman, CEO der Franklin Mutual Series, erläutert seine Sichtweise und erklärt, warum er optimistisch gestimmt ist.

Warum Macrons Reformagenda die Zuversicht der Unternehmen erhöht
Aktien

Warum Macrons Reformagenda die Zuversicht der Unternehmen erhöht

„Wir sehen Anzeichen dafür, dass sich die Wirtschaftslage in Frankreich unter dem Präsident Emmanuel Macron allmählich bessert. Frankreich erlebt beim Wirtschaftswachstum die beste Entwicklung seit mehr als sechs Jahren. Und die französischen Unternehmen stellen so viele Menschen ein wie seit fast 17 Jahren nicht.“ – Katrina Dudley, Portfolio Manager, Franklin Mutual Series

Braucht Macrons Reformagenda für die EU Unterstützung aus Deutschland?
Aktien

Braucht Macrons Reformagenda für die EU Unterstützung aus Deutschland?

„Wenn Macron in Deutschland nicht einen bereitwilligen Partner findet, dürfte es für ihn schwierig werden, seine radikaleren Reformen für die Eurozone umzusetzen. Obwohl es nach der letztjährigen Brexit-Abstimmung eine breite Unterstützung für eine verstärkte Integration gibt, treten einige der osteuropäischen Partner der EU auf die Bremse, um eine engere Vereinigung zu verhindern. Meiner Einschätzung nach ist der Weg bis zur Erreichung dieses Ziels noch lang.“ – Philippe Brugere-Trelat, Franklin Mutual Series

Diese Branchen werden die US-Steuerreform wahrscheinlich bejubeln
Aktien

Diese Branchen werden die US-Steuerreform wahrscheinlich bejubeln

Es ist schwierig, die Auswirkungen eines politischen Kurswechsels isoliert zu betrachten. Wir sind jedoch der Meinung, dass eine umfangreiche Steuerreform, flankiert durch weitere konjunkturpolitische Maßnahmen, kurzfristig sehr effektiv sein kann, um das Wachstum des BIPs anzukurbeln.

Über Brexit, Banken und Schnäppchen

Über Brexit, Banken und Schnäppchen

Ich gehe davon aus, dass das Referendum am 23. Juni die Abstimmung im Jahre 2014 über die Unabhängigkeit Schottlands spiegeln wird: Wenn die Leute in der Wahlkabine stehen, werden sie, so glaube ich, vernünftig sein und entscheiden, am Status Quo festzuhalten.

Ein Déjà-vu-Erlebnis

Ein Déjà-vu-Erlebnis

Wir beginnen das Jahr 2016 mit einem Déjà-vu-Erlebnis. Bereiche des globalen Finanzmarktes, in dem uns die langfristigen Risiko-Ertragsprofile im letzten Jahr attraktiver erschienen, setzen sich generell unverändert am Auftakt des Jahres 2016 fort - teilweise beflügelt durch das Fortbestehen mehrerer wichtiger finanzieller und wirtschaftlicher Faktoren.

Europa: Rückkehr zur Normalität

Europa: Rückkehr zur Normalität

Die wichtigste, äußerst positive Folge der Griechenlandrettung – auch wenn es scheinbar niemand in Griechenland oder in der breiten Eurozone wahrhaben möchte – ist der wahrscheinliche Verbleib Griechenlands in der Eurozone und damit die Aufrechterhaltung des Konstrukts.

Brexit-Signale: Zukunftsvision von einer EU ohne das Vereinigte Königreich

Brexit-Signale: Zukunftsvision von einer EU ohne das Vereinigte Königreich

In meinen Augen besteht die Gefahr für das Vereinigte Königreich im Falle eines EU-Austritts darin, dass das Land wirtschaftlich, finanziell und politisch ins Abseits gerät. Ich würde sogar behaupten, dass der Status als maßgeblicher globaler Finanzplatz gefährdet sein könnte.

Managerporträt: Philippe Brugere-Trelat

Managerporträt: Philippe Brugere-Trelat

Das Tolle am Investmentfondsgeschäft, ja, am Investmentgeschäft: Kein Tag ist wie der andere. Man lernt täglich dazu.

Investmentausblick für 2015: Fünf Gründe dafür, warum die Eurozone Bedenkenträger überraschen könnte

Investmentausblick für 2015: Fünf Gründe dafür, warum die Eurozone Bedenkenträger überraschen könnte

Ein Konsens unter Marktbeobachtern, dass der Euro 2015 gegenüber dem US-Dollar weiter abschwächen wird, scheint zuzunehmen. Ich mache mir normalerweise nichts aus dem Konsens, aber dieses Mal muss ich zugeben, dass der Euro einer Abwärtsdynamik zu folgen scheint.

Die Höhen und Tiefen des Marktes im Oktober relativiert

Die Höhen und Tiefen des Marktes im Oktober relativiert

Ich denke, die jüngsten Abverkäufe in den Aktienmärkten, insbesondere die heftigen Abverkäufe im Oktober, sind ein Hinweis darauf, dass die Wunden der Finanzkrisen 2007-09 immer noch nicht verheilt sind.