Beyond Bulls & Bears

Umgang mit neuen Unsicherheiten an den globalen Märkten
Aktien

Umgang mit neuen Unsicherheiten an den globalen Märkten

Tony Docal, Peter Moeschter und Heather Waddell von der Templeton Global Equity Group bieten einen Überblick über Ereignisse, die die Märkte im dritten Quartal geprägt haben, und präsentieren ihren Ausblick für globale Aktien. Sie erklären, warum sie im Vereinigten Königreich multinationale Unternehmen bevorzugen, das Abwärtsrisiko in Europa für geringer halten als in den USA und nach wie vor gute Argumente für substanzorientierte Anlagen sehen.

Sechs Gründe für Klimawandel-Investments
Aktien

Sechs Gründe für Klimawandel-Investments

Warum ist der Klimawandel für Anleger von Bedeutung? Maarten Bloemen von der Templeton Global Equity Group und Matthew J. Kiernan, Chief Executive von Inflection Point Capital Management Inc., beleuchten die Folgen des Klimawandels für die Anleger.

Auf der Suche nach Value, wenn Wachstum dominiert
Aktien

Auf der Suche nach Value, wenn Wachstum dominiert

Für Value-Anleger waren die letzten zehn Jahre wahrlich alles andere als einfach. Vereinzelte Kommentatoren haben den Anlagestil sogar bereits für tot erklärt. Die value-orientierte Templeton Global Equity Group lässt sich davon nicht aus der Fassung bringen - und setzt ihre Suche nach Deep Value-Chancen fort. Tony Docal, Dylan Ball und Joanne Wong nehmen uns mit auf eine Weltreise an die Orte, an denen sie attraktive Chancen finden.

Wie Unternehmen den Klimawandel angehen
Aktien

Wie Unternehmen den Klimawandel angehen

Immer mehr Unternehmen stellen sich der Herausforderung des Klimawandels. Was bedeutet das für die Anleger? Maarten Bloemen von der Templeton Global Equity Group gibt seine Einschätzung.

Das Ende eines Börsenzyklus verläuft normalerweise anders
Aktien

Das Ende eines Börsenzyklus verläuft normalerweise anders

Dylan Ball, Head of European Equity Strategies bei der Templeton Global Equity Group, erklärt, warum der aktuelle Aktienmarktzyklus in Europa noch über längere Zeit hinweg anhalten könnte und warum er mit einer Belebung der grenzüberschreitenden Fusions- und Übernahmetätigkeit rechnet.

Eine vorsichtige, aber positive Markteinschätzung
Aktien

Eine vorsichtige, aber positive Markteinschätzung

Das Marktumfeld für Value-Anleger war in den vergangenen Jahren nicht ideal. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Chancen gibt. Antonio Docal, Director of Portfolio Management der Templeton Global Equity Group, und Heather Arnold, Director of Research, wollen die jüngste Marktvolatilität nutzen, um Wertpotenziale freizulegen. In diesem Beitrag erläutern sie kurz, welche Themen die Anleger heutzutage betreffen, darunter Handelskriege, Brexit und Wachstumsverlangsamung in China.

Sind wir fast schon am Ziel? Neueinschätzung der Lage rund um den Brexit
Perspektiven

Sind wir fast schon am Ziel? Neueinschätzung der Lage rund um den Brexit

„Nach unserer Einschätzung dürften die Risikoprämien in den kommenden Monaten steigen und möglicherweise Anlagen in Aktien beflügeln, die bereits mit hohem Abschlag für das denkbar schlechteste Brexit-Ergebnis gehandelt werden, wie z. B. unter anderem in den Sektoren Finanzdienstleistungen und Bau.“ – Sandy Nairn, Chairman, Templeton Global Equity Group

Könnten Anleger den Schlüssel zur Bewältigung des Klimawandels in der Hand haben?
Perspektiven

Könnten Anleger den Schlüssel zur Bewältigung des Klimawandels in der Hand haben?

„Wir sind der Ansicht, dass Unternehmen, die aktiv versuchen, realistische und wissenschaftlich fundierte Ziele für eine Verringerung des CO2-Ausstoßes zu erreichen, Chancen für substanzorientierte Anleger wie uns eröffnen könnten. Dies gilt insbesondere für Unternehmen, die einen Wandel hin zu einer kohlenstoffärmeren Wirtschaft vollziehen.“ - Maarten Bloemen, Templeton Global Equity Group

Auf der Suche nach Value – trotz überhöhter Bewertungen und Marktverwerfungen
Aktien

Auf der Suche nach Value – trotz überhöhter Bewertungen und Marktverwerfungen

„Von all den verschiedenen makroökonomischen und politischen Faktoren, die Anleger während der letzten Monate beschäftigt haben, dürften sich Zinsen unserer Einschätzung nach als die wichtigsten erweisen. Während die Zentralbanken in den wichtigsten Regionen der Welt ihre quantitative Lockerung zurückfahren und sich auf eine Normalisierung ihrer Zinssätze zubewegen, werden wir uns auch weiterhin auf die Verwerfungen konzentrieren, die dies an den Devisen- und Aktienmärkten sowie im Hinblick auf Bewertungen verursachen kann.“ - Templeton Global Equity Group

Kommt nun die Glanzzeit für Value-Werte?
Aktien

Kommt nun die Glanzzeit für Value-Werte?

Seit 2008 verlagerte sich in schneller wachsenden Sektoren wie Technologie der Fokus weg von Substanzwerten hin zu US-Wachstumswerte. Lesen Sie, warum sich dies nach Meinung unserer Anlageexperten ändern könnte.

Unterschätzen die Märkte die Chance auf einen britischen Verbleib in der EU?
Perspektiven

Unterschätzen die Märkte die Chance auf einen britischen Verbleib in der EU?

"In Anbetracht der institutionellen Hürden für ein Abkommen im erforderlichen Zeitraum halten wir das relativ freundliche Szenario eines weichen Brexit nicht für das wahrscheinlichste Ergebnis. Unserer Meinung nach ist die Lage viel differenzierter, und möglicherweise gibt es eine gleich hohe Wahrscheinlichkeit für mehrere verschiedene Ergebnisse.“ – Sandy Nairn, Templeton Global Equity Group

Die tiefgehenden Ursachen der US-Handelsspannungen
Aktien

Die tiefgehenden Ursachen der US-Handelsspannungen

Es wird zunehmend von einem „Handelskrieg“ zwischen den USA und mehreren ihrer wichtigsten Handelspartner gesprochen. China trägt die Hauptlast der US-Zölle, die sich auf eine große Bandbreite von Waren beziehen, und hat seinerseits Vergeltungsmaßnahmen angedroht – so ist zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt eine Situation des „Wie du mir, so ich dir.“ entstanden. Norm Boersma, Templeton Global Equity Group, ergründet die Ursachen der aktuellen Handelsspannungen.