Beyond Bulls & Bears

Ausblick Hedgefonds-Strategie viertes Quartal: K2 Advisors
Alternatives

Ausblick Hedgefonds-Strategie viertes Quartal: K2 Advisors

In ihrem Ausblick für das vierte Quartal (Q4) 2018 werfen die Research and Portfolio Construction-Teams von K2 Advisors einen genaueren Blick auf Alpha und erklären, warum es aus ihrer Sicht oft falsch verstanden wird. Sie sind der Ansicht, dass derartige Einblicke Anlegern helfen können, die Argumente für den Erwerb von Publikumsfonds mit Hedge-Strategien besser zu verstehen.

Ein paar Worte zur Volatilität der Aktienmärkte
Aktien

Ein paar Worte zur Volatilität der Aktienmärkte

Der Oktober ist seinem Ruf als volatiler Monat gerecht geworden: Sorgen über steigende US-Zinsen, eine Abkühlung des Wachstums in China und die anstehenden Midterm-Wahlen in den USA scheinen viele Anleger verschreckt zu haben. Die Franklin Equity Group gibt eine Einschätzung zu den jüngsten Turbulenzen und erklärt, warum Volatilität attraktive Chancen eröffnen kann und warum das Investmentteam nach wie vor gute Gründe für eine Anlage in Technologieunternehmen sieht.

Eine globale, makroökonomische Einschätzung: Populismus, Handel und Volatilität in den Schwellenländern
Anleihen

Eine globale, makroökonomische Einschätzung: Populismus, Handel und Volatilität in den Schwellenländern

Dr. Michael Hasenstab, Chief Investment Officer von Templeton Global Macro, und Dr. Calvin Ho, Vice President und Deputy Director of Research, diskutieren die Turbulenzen in Schwellenländern, die anhaltenden Sorgen um die Handelspolitik und die gegenläufigen Wachstumstrends in den Industrieländern.

Die US-Zinsstrukturkurve: Sollten wir eine Invertierung fürchten?
Anleihen

Die US-Zinsstrukturkurve: Sollten wir eine Invertierung fürchten?

Im Laufe dieses Jahres wurde viel über die Abflachung der US-Zinsstrukturkurve gesprochen, einer grafischen Darstellung des Abstands zwischen kurz- und langfristigen Zinsinstrumenten. Unsere leitenden Anlageexperten zeigen Gründe auf, warum die „Vorhersagekraft“ der Zinsstrukturkurve im Fall der US-Wirtschaft dieses Mal womöglich nicht ganz so hoch sein könnte.

Fokus auf Fundamentaldaten in den USA und den Schwellenländern
Anleihen

Fokus auf Fundamentaldaten in den USA und den Schwellenländern

„Wenn man einen Zeithorizont von drei Monaten hat, ist eine Anlage in den Schwellenländern sehr schwierig. Wenn man einen Zeithorizont von mehreren Jahren hat, kann man sich diese Panikverkäufe, die nicht fundamentaler Art sind, zunutze machen.“ - Dr. Michael Hasenstab.

Italien am Wendepunkt
Anleihen

Italien am Wendepunkt

Die von der populistischen Regierung Italiens vorgeschlagenen kontroversen Ausgabenpläne sorgten Anfang Oktober unter Anlegern für Konsternierung. David Zahn, Head of European Fixed Income, betrachtet, wie die zunehmende Beliebtheit der Koalitionsregierung die Reaktion der Europäischen Union beeinflussen könnte. Darüber hinaus untersucht er die Auswirkungen auf die Eurozone insgesamt.

Aktive ETFs: Für Anleihenanleger, die nicht der breiten Masse folgen wollen
Aktien

Aktive ETFs: Für Anleihenanleger, die nicht der breiten Masse folgen wollen

"In Zeiten erhöhter Volatilität, in denen durch Momentum verursachte Bewegungen von Indizes potenzielle Anlagechancen eröffnen können, bieten aktiv gemanagte ETFs die Möglichkeit, von der Expertise der beteiligten Investmentmanager und den Vorteilen eines ETF-Instruments gleichzeitig zu profitieren.“ Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets

Die Einstellung der Öffentlichkeit gegenüber der Umwelt ändert sich. Ebenso muss sich auch der Investmentansatz ändern.
Anleihen

Die Einstellung der Öffentlichkeit gegenüber der Umwelt ändert sich. Ebenso muss sich auch der Investmentansatz ändern.

"Nach unserer Teilnahme an der diesjährigen Principles for Responsible Investment Conference (PRI) in San Francisco ist uns eines sehr deutlich geworden: Anleger und Anlageverwalter müssen proaktiv auf die sich ändernde Einstellung der Öffentlichkeit gegenüber der Umwelt eingehen.“ - David Zahn

Innovation geht über Kennzeichnungen hinaus
Aktien

Innovation geht über Kennzeichnungen hinaus

„Wir stimmen der GICS-Reklassifizierung weitgehend zu und sind der Meinung, dass die neuen Sektorzuordnungen das Kerngeschäft vieler Unternehmen besser widerspiegeln werden. Allerdings geht uns die GICS-Reform nicht weit genug. Als langfristige Anleger stufen wir Unternehmen gemäß ihrem „Endmarkt“ ein, d.h. in Abhängigkeit des Bedarfs, den sie decken.“ – Matthew Moberg, Franklin Equity Group

Wissenswertes über soziale Infrastruktur
Perspektiven

Wissenswertes über soziale Infrastruktur

"Auch wenn der Zugang zu sozialen Diensten in ganz Europa von grundlegender Bedeutung für Wirtschaftswachstum und Wohlstand ist, wird nicht genug unternommen, um die benötigten Einrichtungen zu bauen und hinreichend zu unterhalten. Mit Investitionen in die soziale Infrastruktur können Anleger dringend erforderliches Privatkapital bereitstellen und die sozialen Dienstleistungen sichern, die in Gemeinden angeboten werden.“ - Raymond Jacobs, Franklin Real Asset Advisors

Höhere Bonität für bessere Beständigkeit
Anleihen

Höhere Bonität für bessere Beständigkeit

Einige Investment-Grade-Anleihen sind riskanter, als ihre Ratings ausdrücken, während Hochzinsanleihen von positiven Impulsen profitieren. Derweil begünstigen viele Bank-Loan-Verträge mittlerweile Kapitalnehmer gegenüber Kapitalgebern. Glenn Voyles, Marc Kremer, Matt Fey, Brian French und Reema Agarwal von der Franklin Templeton Fixed Income Group werfen einen Blick auf diese Bereiche des heutigen Kredituniversums.

US-Notenbank: Volle Kraft voraus
Anleihen

US-Notenbank: Volle Kraft voraus

Chris Molumphy, Chief Investment Officer der Franklin Templeton Fixed Income Group, gibt seine Einschätzung zum „Normalisierungspfad“ der Fed vor dem Hintergrund des aus seiner Sicht insgesamt positiven wirtschaftlichen Umfelds in den USA.