Beyond Bulls & Bears

Das Ende der quantitativen Lockerung in der Eurozone?
Anleihen

Das Ende der quantitativen Lockerung in der Eurozone?

"Wir wissen, dass die Europäische Zentralbank Änderungen an ihrem geldpolitischen Ansatz gerne lange vor deren Umsetzung signalisiert. Daher rechnen wir damit, dass EZB-Präsident Mario Draghi in unmittelbarer Zukunft ankündigen wird, dass die Bank im nächsten Jahr damit beginnen wird, ihr Programm zur quantitativen Lockerung (QE) zurückzufahren.“ David Zahn, Franklin Templeton Fixed Income Group.

Lichtblick für Europa nach turbulenter Woche
Anleihen

Lichtblick für Europa nach turbulenter Woche

Obgleich ich es für wichtig halte, weiterhin die zugrunde liegenden Fundamentaldaten zu berücksichtigen, behaupte ich, dass Regierungs- und Geldpolitik im kommenden Jahr die wichtigsten Impulsgeber für Finanzmärkte sein werden.

Gründe, warum die Märkte gegenüber dem nächsten möglichen Stolperstein in der Politik vorsichtiger sind
Anleihen

Gründe, warum die Märkte gegenüber dem nächsten möglichen Stolperstein in der Politik vorsichtiger sind

Auch wenn das italienische Verfassungsreferendum im Vergleich zur US-Wahl oder dem Brexit-Votum geringfügig erscheint, birgt es das Potenzial für weitere Verunsicherung in der EU.

Snapshot View: Fed weiterhin im Wartemodus

Snapshot View: Fed weiterhin im Wartemodus

Wenn die USA tatsächlich eine „neue Normalität“ erreicht haben, in der das Wachstum dauerhaft niedriger ausfällt, geht die Fed mit ihrer laxen Geldpolitik das Risiko ein, eine Real- oder Vermögenspreisinflation anzuheizen.

Kein EZB-Feuerwerk, denn Draghi bleibt cool

Kein EZB-Feuerwerk, denn Draghi bleibt cool

(Mario) Draghi und seine Ratskollegen wollten größere Erschütterungen vermeiden. Sie ziehen es vor, sich nicht festzulegen, und beweisen damit ihre Handlungsbereitschaft.