Beyond Bulls & Bears

Wie AMLO und Mexiko ein populistisches Schicksal vermeiden können
Anleihen

Wie AMLO und Mexiko ein populistisches Schicksal vermeiden können

„Mexikos neuer Präsident Andrés Manuel López Obrador hat zwar hier und da populistische Tendenzen an den Tag gelegt (beispielsweise will er Pensionsleistungen erhöhen oder weitläufig Stipendien verteilen), sein Team scheint sich der Fallstricke jedoch bewusst zu sein, die auf Regierungen lauern können, die das Vertrauen in die Finanzmärkte eines Landes erschüttern.“ - Michael Hasenstab

Lateinamerika: Aufstieg und Fall des Populismus
Anleihen

Lateinamerika: Aufstieg und Fall des Populismus

Eine scharfe Kritik am nordamerikanischen Freihandelsabkommen sowie an der Immigration aus Mexiko signalisieren, wie verlockend es für die USA erscheinen kann, Lateinamerika den Rücken zuzukehren. Das würde der US-Wirtschaft schaden und ist angesichts der Tatsache ironisch, dass sich lateinamerikanische Länder derzeit weg von einer populistischen Wirtschaftspolitik entwickeln.

Brasilien im Mittelpunkt

Brasilien im Mittelpunkt

Die brasilianische Mittelschicht wünscht sich mehr Transparenz und hat einen wirtschaftspolitischen Rahmen geäußert, der wieder einen nachhaltigen Anstieg der Lebensstandards ermöglicht. Dies wird als starker Anreiz für die brasilianische Politik wirken, Strukturreformen voranzutreiben und das geschäftliche Umfeld zu verbessern.