Beyond Bulls & Bears

Michael Hasenstab: Update zu unseren Bewertungen für die Robustheit der globalen Märkte
Anleihen

Michael Hasenstab: Update zu unseren Bewertungen für die Robustheit der globalen Märkte

Templeton Global Macro argumentiert überzeugend, dass man die stabilen von den weniger stabilen Volkswirtschaften unterscheiden muss, um attraktive Chancen in den Schwellenländern zu erkennen. Hier bietet Dr. Michael Hasenstab ein Update zum „Local Markets Resiliency Index“ des Teams und hebt die Ergebnisse von sieben verschiedenen Ländern hervor: Argentinien, Brasilien, Indien, Indonesien, Mexiko, Malaysia und Südafrika.

Die Faktoren Umwelt, Soziales und Governance bei Global-Macro-Investments
Anleihen

Die Faktoren Umwelt, Soziales und Governance bei Global-Macro-Investments

Institutionen mit starker Governance, sozialer Zusammenhalt und eine nachhaltige Umweltpolitik fördern das Wirtschaftswachstum und ein höheres Einkommensniveau. Gleichzeitig können Länder bei zunehmendem Reichtum mehr in moderne Infrastruktur investieren, eine nachhaltigere Umweltpolitik führen und eine gut ausgebildete Mittelschicht entwickeln, die bessere soziale und politische Institutionen verlangt.“ - Michael Hasenstab, CIO, Templeton Global Macro.

Im Gespräch mit Michael Hasenstab: Marktveränderungen und Herausforderungen
Anleihen

Im Gespräch mit Michael Hasenstab: Marktveränderungen und Herausforderungen

Michael Hasenstab, CIO von Templeton Global Macro, nimmt Sie in unserem Podcast „Talking Markets“ mit auf Weltreise. Dort erläutert er, wie sich die derzeitigen Herausforderungen an den Märkten bewältigen lassen. Themen sind dabei die jüngsten Kursschwankungen, die Inflationsgefahren in den Vereinigten Staaten, die bevorstehenden Wahlen in Südamerika, potenzielle Spannungsfelder in Europa und das Kreditrisiko in China.

Globaler Investment-Ausblick 2018: Überlegungen zu wachsenden Volkswirtschaften und schwindenden Anreizen
Multi-Asset

Globaler Investment-Ausblick 2018: Überlegungen zu wachsenden Volkswirtschaften und schwindenden Anreizen

Während die Märkte vor dem Hintergrund eines synchronen globalen Wachstums die von geldpolitischer Lockerung geprägte Erholungsphase hinter sich lassen, dürften sich einige Anleger die Frage stellen, wo sie potenzielle Chancen finden können. Für das vor uns liegende Jahr bieten wir einen zusammengefassten Ausblick aus der Sicht der Franklin Templeton Teams für Global Macro, Fixed Income, Equity und Multi-Asset.

Der lange Weg der Fed zur Bilanzverkürzung
Anleihen

Der lange Weg der Fed zur Bilanzverkürzung

Die mehrjährige, massive Verlängerung der Fed-Bilanz hat sich bekanntermaßen stark auf die Anlagemärkte ausgewirkt und für sinkende Renditen und eine Abflachung der Renditekurve gesorgt. Doch die Anleger erwarten nun scheinbar, dass der Umkehrprozess - wenn überhaupt - nur geringe Auswirkungen haben wird. Wir teilen diese Meinung nicht.“ – Michael Hasenstab, 8. November 2017

Zeit für eine Neuausrichtung der Erwartungen?
Perspektiven

Zeit für eine Neuausrichtung der Erwartungen?

Trotz zahlreicher Unsicherheiten sind die globalen Märkte in diesem Sommer recht ruhig geblieben. Geopolitische Risiken bestehen auch weiterhin weltweit, und in einigen Regionen erscheinen geldpolitische Veränderungen wahrscheinlich. Eine Schlüsselfrage für viele Anleger ist, ob auf die verschlafenen, von niedriger Volatilität geprägten Sommermonate ein turbulenterer Herbst folgen wird. Die Anlagespezialisten von Franklin Templeton bieten ihre Einschätzung der Märkte und erörtern, wo sie künftig Chancen und Risiken sehen.

Indische Reformen nehmen Fahrt auf
Anleihen

Indische Reformen nehmen Fahrt auf

"Aus Sicht eines Anleihenmanagers befindet sich Indien in einer attraktiven Phase. Das Land hat eine fiskalpolitisch konservative Regierung, eine sich abkühlende aber weitgehend widerstandsfähige Wirtschaft und eine Zentralbank, die die Inflation in den Griff bekommen und angemessene Zinsen gewahrt hat.“ Dr. Michael Hasenstab, 3. August 2017

Wie die asiatische Finanzkrise die Schwellenländer verändert hat
Anleihen

Wie die asiatische Finanzkrise die Schwellenländer verändert hat

Michael Hasenstab, CIO Templeton Global Macro, beleuchtet, wie die Reaktion der Politik vor Ort in den zwei Jahrzehnten seit der asiatischen Finanzkrise die Schwellenländer beeinflusst hat, und warum nach seiner Auffassung einige der einst unbeliebtesten lokalen Währungsmärkte mittlerweile mit die spannendsten Chancen bieten.

Unbekanntes Terrain: Die Markttreiber von heute
Perspektiven

Unbekanntes Terrain: Die Markttreiber von heute

Der Aufschwung in Entwicklungs- und Schwellenländern förderte trotz der Unsicherheiten in diesem Jahr eine positive Stimmung gegenüber Aktien und Anleihen. Angesichts der drohenden Risiken fragen sich jedoch viele Anleger, ob die Stimmung nicht umschlagen könnte. Vor diesem Hintergrund erörtern die leitenden Anlageexperten von Franklin Templeton, wo sie künftig Chancen und Risiken sehen.

Handel und Steuern in einer Welt mit Grenzen
Anleihen

Handel und Steuern in einer Welt mit Grenzen

„Eine erfolgreiche Reform der Körperschaftsteuer könnte aus langfristiger Sicht erheblich dazu beitragen, die Anreize für Sachinvestitionen zu stärken. Da ein schwaches Investitionsniveau bereits seit der globalen Finanzkrise als potenzielle Belastung des Produktivitätswachstum identifiziert wurde, könnte diese Anreizverlagerung erhebliche und langjährige Vorteile liefern.“ Michael Hasenstab, 12. Mai 2017.

Lateinamerika: Aufstieg und Fall des Populismus
Anleihen

Lateinamerika: Aufstieg und Fall des Populismus

Eine scharfe Kritik am nordamerikanischen Freihandelsabkommen sowie an der Immigration aus Mexiko signalisieren, wie verlockend es für die USA erscheinen kann, Lateinamerika den Rücken zuzukehren. Das würde der US-Wirtschaft schaden und ist angesichts der Tatsache ironisch, dass sich lateinamerikanische Länder derzeit weg von einer populistischen Wirtschaftspolitik entwickeln.

Hasenstab: US-Wahlkampfgetöse und die Wirklichkeit
Anleihen

Hasenstab: US-Wahlkampfgetöse und die Wirklichkeit

Ich bin der Meinung, wir haben viel aus der Reaktion des Marktes nach der US-Wahl gelernt. Wir haben gesehen, welche Märkte anfällig, welche ausverkauft sind. Und wir haben insbesondere gesehen, dass einige dieser Marktverwerfungen bei genauerer Analyse Chancen bieten können.