Beyond Bulls & Bears

Ein harter Brexit würde Unsicherheit für die Märkte eliminieren
Anleihen

Ein harter Brexit würde Unsicherheit für die Märkte eliminieren

Zweieinhalb Jahre nachdem das Vereinigte Königreich für einen Austritt aus der Europäischen Union gestimmt hat, nähert sich nun das Endspiel. Wie die Situation letztlich ausgehen wird, ist jedoch weiterhin alles andere als klar. David Zahn, Head of European Fixed Income, ist der Ansicht, dass sich die Finanzmärkte inzwischen nichts sehnlicher wünschen als ein Ende der Ungewissheit – selbst wenn dies bedeutet, die kurzfristigen Belastungen durch einen harten Brexit hinzunehmen.

Höhere Bonität für bessere Beständigkeit
Anleihen

Höhere Bonität für bessere Beständigkeit

Einige Investment-Grade-Anleihen sind riskanter, als ihre Ratings ausdrücken, während Hochzinsanleihen von positiven Impulsen profitieren. Derweil begünstigen viele Bank-Loan-Verträge mittlerweile Kapitalnehmer gegenüber Kapitalgebern. Glenn Voyles, Marc Kremer, Matt Fey, Brian French und Reema Agarwal von der Franklin Templeton Fixed Income Group werfen einen Blick auf diese Bereiche des heutigen Kredituniversums.

US-Notenbank: Volle Kraft voraus
Anleihen

US-Notenbank: Volle Kraft voraus

Chris Molumphy, Chief Investment Officer der Franklin Templeton Fixed Income Group, gibt seine Einschätzung zum „Normalisierungspfad“ der Fed vor dem Hintergrund des aus seiner Sicht insgesamt positiven wirtschaftlichen Umfelds in den USA.

Drei Entwicklungen in Europa, die Sie während des Sommers womöglich verpasst haben – und eine, die noch auf sich warten lässt
Anleihen

Drei Entwicklungen in Europa, die Sie während des Sommers womöglich verpasst haben – und eine, die noch auf sich warten lässt

David Zahn, Head of European Fixed Income, über die Gründe, warum aus seiner Sicht die Renditen auf Anleihen der europäischen Kernländer unrealistisch niedrig sind, die Auswirkungen der „getarnten Drosselung“ in Japan und das sich abzeichnende Führungsvakuum im Herzen Europas. Und: Warum das Ausbleiben von Fortschritten beim Brexit allen EU-Mitgliedstaaten Sorgen bereiten sollte.

Geopolitische Spannungen im Kontext betrachtet
Anleihen

Geopolitische Spannungen im Kontext betrachtet

Wenn Spitzenpolitiker reden, reagieren die Märkte. Und da soziale Medien immer weitläufiger genutzt werden, haben Politiker heute eine neue Möglichkeit, ihre Botschaft an die Massen zu vermitteln. John Beck von der Franklin Templeton Fixed Income Group erörtert geopolitische Spannungen, die Auswirkungen sozialer Medien und die breiteren makroökonomischen Themen, die Auswirkungen auf die globalen Rentenmärkte haben.

Indische Reformen nehmen Fahrt auf
Anleihen

Indische Reformen nehmen Fahrt auf

"Aus Sicht eines Anleihenmanagers befindet sich Indien in einer attraktiven Phase. Das Land hat eine fiskalpolitisch konservative Regierung, eine sich abkühlende aber weitgehend widerstandsfähige Wirtschaft und eine Zentralbank, die die Inflation in den Griff bekommen und angemessene Zinsen gewahrt hat.“ Dr. Michael Hasenstab, 3. August 2017

Rentenmärkte und die US-Wahlen: Was wirklich wichtig ist
Anleihen

Rentenmärkte und die US-Wahlen: Was wirklich wichtig ist

Bezüglich der US-Geldpolitik glauben wir nicht, dass die Wahl selbst wesentlichen Einfluss auf die weitere Entwicklung der Zinsen haben wird, sofern sich hierdurch nicht eine deutliche Umkehr der fundamentalen Wirtschaftslage ergibt.