Beyond Bulls & Bears

Aktive ETFs: Für Anleihenanleger, die nicht der breiten Masse folgen wollen
Aktien

Aktive ETFs: Für Anleihenanleger, die nicht der breiten Masse folgen wollen

"In Zeiten erhöhter Volatilität, in denen durch Momentum verursachte Bewegungen von Indizes potenzielle Anlagechancen eröffnen können, bieten aktiv gemanagte ETFs die Möglichkeit, von der Expertise der beteiligten Investmentmanager und den Vorteilen eines ETF-Instruments gleichzeitig zu profitieren.“ Jason Xavier, Head of EMEA ETF Capital Markets

K2 Advisors: Ausblick Hedgefonds-Strategie 3. Quartal 2018
Alternatives

K2 Advisors: Ausblick Hedgefonds-Strategie 3. Quartal 2018

"Während die Lage scheinbar weiterhin relativ ruhig bleibt, stellen makroökonomische Bedenken - etwa über geopolitische Krisenherde, die zunehmende politische Unsicherheit in Europa, Handelskriege und die gegenläufige Geldpolitik der wichtigsten Zentralbanken - legitime Probleme für die Stabilität der Märkte dar. Hinzu kommt eines der heute am häufigsten übersehenen Probleme: die Bedrohung durch kontinuierlich steigende Zinsen in den USA.“ - K2 Advisors, 26. Juli 2018

Zurückhaltende Anleihenanleger in Europa opfern womöglich Rendite
Anleihen

Zurückhaltende Anleihenanleger in Europa opfern womöglich Rendite

Unsere Umfrage „Einstellungen, Sorgen und Maßnahmen von Anleiheninvestoren 2018“ zeigt, dass Investoren mit europäischen festverzinslichen Anlagen auch ein Jahrzehnt nach der globalen Finanzkrise noch äußerst zurückhaltend sind. David Zahn von der Franklin Templeton Fixed Income Group erörtert, warum aus seiner Sicht die Zeit gekommen sein könnte, Sorgen über Marktvolatilität beiseite zu schieben.

Berücksichtigung der Liquidität von ETFs bei steigender Marktvolatilität
ETFs

Berücksichtigung der Liquidität von ETFs bei steigender Marktvolatilität

„Unserer Einschätzung nach haben die koordinierten Zentralbankmaßnahmen zur Förderung der Liquidität durch niedrige Zinsen und quantitative Lockerung ein künstliches Umfeld geschaffen. Marktrückgänge wie diejenigen, die wir im bisherigen Verlauf des Jahres 2018 verzeichnet haben, bieten uns einen Einblick in ein aus historischer Sicht typischeres Umfeld.“ – Jason Xavier

Symmetriepolitik: Möglichkeiten für eine Anpassung an ein volatileres Marktumfeld
Aktien

Symmetriepolitik: Möglichkeiten für eine Anpassung an ein volatileres Marktumfeld

"Die ungewöhnlich niedrige Volatilität des Jahres 2017 könnte dem ein oder anderen Anleger ein trügerisches Gefühl von Sicherheit vermittelt haben. Nachdem die Anfang Februar und Ende März verzeichneten extremen Marktschwankungen jedoch eine Rückkehr zu historisch eher als normal einzustufenden Volatilitätsniveaus signalisiert haben, stellt sich für Anleger nun die Frage, wie sie ihren Ansatz am besten an das neue Umfeld anpassen können.“ - Dylan Ball, Templeton Global Equity Group

Volatilitätseffekte machen sich an den Märkten bemerkbar
Multi-Asset

Volatilitätseffekte machen sich an den Märkten bemerkbar

Matthias Hoppe von Franklin Templeton Multi-Asset Solutions untersucht die Konsequenzen der jüngsten Volatilitätsschübe aus Sicht eines Multi-Asset-Anlegers.

Im Gespräch mit Michael Hasenstab: Marktveränderungen und Herausforderungen
Anleihen

Im Gespräch mit Michael Hasenstab: Marktveränderungen und Herausforderungen

Michael Hasenstab, CIO von Templeton Global Macro, nimmt Sie in unserem Podcast „Talking Markets“ mit auf Weltreise. Dort erläutert er, wie sich die derzeitigen Herausforderungen an den Märkten bewältigen lassen. Themen sind dabei die jüngsten Kursschwankungen, die Inflationsgefahren in den Vereinigten Staaten, die bevorstehenden Wahlen in Südamerika, potenzielle Spannungsfelder in Europa und das Kreditrisiko in China.

2008 wiederholt sich nicht

2008 wiederholt sich nicht

Die Risikoaversion, die alle Schwellenmärkte erfasst hat, scheint ein Rekordmaß an übertriebenem Pessimismus erreicht zu haben, und wir sehen inmitten der Volatilität enorm viele attraktive Bewertungen und Chancen.